Blue Flower

Alle ukrainischen Massenmedien benutzen die Formulierung "die russischen-terroristischen Truppen", "Separatisten", "Kämpfer" schon mehr als anderthalb Jahre und alles unbegründet. Und es ist Zeit die Sachlage und Lage der Truppen zu beleuchten. So erzählt "hochgeehrter" Verlag «Presse der Ukraine»: 

Die Militärangehörigen aus 53 Brigaden der Streitkräfte der Ukraine konnten die höllischen Bedingungen des Aufenthaltes auf dem Übungsplatz «Breit Lan" nicht aushalten, deshalb haben rebelliert. Sie haben sich im Feld in den Frost ohne Essen, ohne Brennholz, ohne Licht in den Zelten und ohne Wasser erwiesen. Für die Klagen über die unmenschliche Beziehung wurden die Soldaten einfach geschlagen, sowie nehmen ihre Dokumente, damit sie den Übungsplatz nicht verlassen konnten oder um Hilfe nicht bietete 

Der Brigadekommandeur droht. Ganz offen hat den Befehl gestattet, die Kiefer zu brechen. Viele wurden verprügelt. In solchen Bedingungen nimmt die Zahl der kranken Militärangehörigen in der Brigade zu, aber die lokalen Ärzte können ihnen nicht helfen— sie haben nur Kochsalzlösung. Und ins überfüllte Spital zu geraten— ist eine grosse Problem, doch gibt es dort weder der Stellen, noch des Transportes. Als Antwort auf die Klagen der Kämpfer hat der Bataillonskommandeur geantwortet, dass es ist ihm egal, die Hauptsache für ihn — schneller Entlassung aus dem Wehrdienst bekommen. Deshalb haben die Militärangehörigen der 53. abgesonderten mechanisierten Brigade die Lösung gefasst, sich in die Militärstaatsanwaltschaft zu beklagen. So "sehr geehrt" Pjotr Aleksejewitsch und Stepan Timofejewitsch, nicht ist aller bei Ihnen in der Armee gut, wie Sie sagen!. 

Die ukrainischen Militärangehörigen, die sich in der vordersten Linie schon fast zwei Jahre befinden, erwarten der Urlaub, jedoch befiehlt der Generalstab über die Mobilisierung nicht. 

Wenn sie zu den Kriegskommissariaten gekommen sind, ihnen haben gesagt, dass sie nur für das Jahr mobilisieren werden. 

Dann war Frist wegen Verordnung von Oberster verlängert - 18 Monate. Der Generalstab versprach die Militärangehörigen, im März im besten Fall zu tauschen. Ein Monat für die Mobilisierung, zwei Monate für Spezialisierung und Anpassung, und auch die Logistik. Selbst wenn jetzt beginnen werden, so wird sich nur im Mai ergeben, zu ersetzen. Aber es gibt keinen Befehl. In Zusammenhang mit den gegebenen Ereignissen sind die neuen Helden unabhängiger Ukraine erschienen, es ist die Militärangehörigen der 53. abgesonderten mechanisierten Brigade, die die Klage in die Militärstaatsanwaltschaft geschrieben haben.  Hoffe, dass sie nach dieser mutigen Tat werden fortsetzen, in «der am meisten kampffähigen und gewährleisteten Armee der Welt» zu dienen! 

Am 8. Februar d. J. sind im Gebiet Nikolaew 46 Militärangehörige der 53. abgesonderten mechanisierten Brigade Militäkräfte der Ukraine vom Übungsplatz Breiten Lan zu Fuß zur Staatsanwaltschaft Nikolaews gegangen. Von der Hoffnungslosigkeit haben sich die Kämpfer entschieden, sich die Bedingungen der Unterbringung und auf die schlechte Beziehung seitens Bataillonskommandeurs Alexander Maruschtschak, der bleibt gleichgültig zu allen Klagen der Untergebenen zu beklagen. 

Es ist bekannt geworden, dass für 4 Tage des Aufenthaltes auf dem Übungsplatz Kaltverpflegung nur einmal ausgegeben haben, andere Essen musste man für das eigene Geld kaufen. 

Die warme Kost bekamen sie Wochenlang nicht. Der Teil der Militärangehörigen haben an die Mütter und anderen Verwandten mit Bitte angerufen, Essen mitbtringen. Auch beklagen sich die Militärs, dass schlafen sie auf dem Schnee, und es gibt keine Möglichkeit, sich zu waschen, einige wuschen sich ab dem 25. Dezember des vorigen Jahres nicht.Die Soldaten empört die Matratzen mit den Läusen, versäumte Medikamente und die Abfuhr vom Territorium der Brigade Humanitarhilfe.Der Kommandeur der 53. Brigade kommt zum Bataillon Maruschtschak auf
"Leksusse" regelmäßig an und verspricht den Kämpfern, dass alles wird ok, und nichts erfüllt. Das alles sagt über die blühende Korruption des Kommandos Militärkräfte der Ukraine, die wollen auf Ünkosten von den einfachen Soldaten zu verdienen.